Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Masterclasses in Dirigieren in Kombination mit Gesang

24. August 2017 - 26. August 2017

 

MASTERCLASSES

Dirigieren mit Dr. Ivan Iliev

in Kombination mit Gesang mit Mag. B. Kajetanowicz

Masterclass in Dirigieren mit Dr. Ivan Iliev

Programm:

  • Beethoven – Sinfonie Nr. 3
  • Sinfonie Nr. 5 (1.Satz)
  • Britten – Simple Symphony
  • Schubert – Sinfonie Nr. 8
  • Stravinsky – Apollon Musagète
  • Wagner – Siegfried Idylle
  • Vokalbegleitungen:
  • Pergolesi – Stabat Mater
  • Monteverdi – L’Orfeo
  • Bach – Magnificat
  • Vivaldi – Gloria, Magnificat
  • Ausgewählte Arien aus Arie antiche

 

Masterclass in Gesang mit Mag. Barbara Kajetanowicz

Aus folgenden Werken sind mindestens drei Arien / Lieder vorzubereiten:

  • Pergolesi – Stabat Mater
  • Monteverdi – L’Orfeo
  • Bach – Magnificat
  • Vivaldi – Gloria, Magnificat
  • Ausgewählte Arien aus Arie antiche
  • Ausgewählte Arien aus Oratorien (Händel, Haydn, Mendelssohn) und
  • Lied (Haydn, Mozart, Schubert, Schumann, Strauss)

Programmauswahl bis spätestens 25. Juli 2017 an: b.kajetanowicz@kabsi.at

Kosten der Masterclass:

Dirigieren: Aktive Teilnehmer: € 450,-, Semi-aktive Teilnehmer: € 250,- Gesang: Aktive Teilnehmer: € 250,-, Semi-aktive Teilnehmer: € 150,-

Die Anmeldegebühr von 50 Euro ist in der Kursgebühr enthalten. Diese wird bei vorzeitiger Kursabmeldung nicht retourniert.

Kursdetails:

  • Je Kurs werden  bis zu 10 aktive Teilnehmer aufgenommen.
  • Altersbegrenzung: Dirigieren: Keine Altersgrenze! Gesang: Altersgrenze 45 J.
  • Die Masterclass ist für alle Levels von Studenten in Dirigieren bzw. Gesang zugänglich.
  • Alle Proben mit Orchester und alle Gesangstunden werden per Videokamera aufgenommen.
  • Die Masterclass in Dirigieren beginnt mit einem einstündigen Seminar mit     Dr. Ivan Iliev.
  • Unterrichtssprachen: Dirigieren – Englisch/Gesang – Deutsch

Anmelde- und Einzahlungsfrist: 25. August 2017!

Barbara Kajetanowicz

Geboren in Klagenfurt, aufgewachsen in Ried im Innkreis. Ihre ersten solistischen Erfahrungen erwirbt sie sich früh im örtlichen Kirchenchor, im Alter von 15 Jahren hat sie die Position der Sopransolistin der Kantorei inne.

Nach der Matura studiert sie zunächst in Linz, sowohl Englisch und Musik an der Pädagogischen Hochschule, als auch Sologesang an der Anton-Bruckner-Universität (Gertrud Schulz), um danach an der Universität für Musik in Wien ihre Ausbildung fortzusetzen, wo ihre entscheidenden Lehrer Rotraut Hausmann und Gertraud Berka-Schmid waren. In postgraduellen Studien absolviert sie den „Master of Arts“, und ihre künstlerische Reife erhält sie in Meisterkursen bei Sena Jurinac, Ileana Cotrubas und Elly Ameling.

Zahlreiche Lieder und Arien Abende, Kammermusik Konzerte, Konzerte mit Sinfonieorchester und Kammerorchester und Solokonzerte mit Orgelbegleitung führen sie durch Österreich, aber auch ins Ausland – Deutschland, Italien, Ungarn, Mexiko und Rumänien. Zusammenarbeit mit namhaften Orchestern aus Österreich, wie Brucknerbund Orchester Ried i.I. unter Joseph Werndl, Niederösterreichisches Tonkünstler Orchester unter Bijam Khadem-Missagh, Wiener Amadeus Orchester, aber auch aus dem Ausland, wie das Kammerorchester der Philharmonie „Oltenia“, Craiova, unter Ivan Iliev. Radio- und Fernsehübertragungen von Konzerten in Österreich, Mexiko und Rumänien und die CD „Voice&Organ“ (2006) folgen.

Seit vielen Jahren unterrichtet Barbara Kajetanowicz am Konservatorium für Kirchenmusik Wien die Fächer Stimmbildung und Sologesang. Daneben wird sie häufig zu Gesang Workshops und Master Classes geladen, wobei sie ihre Schwerpunkte im Unterricht auf Interpretation und Ausdruck legt, der Technik jedoch immer die dienende Rolle zuspricht. Als höchstes Ziel nennt sie Authentizität, die der Sänger erlangt, indem er seine Seele mitschwingen lässt.

Seit zwei Jahren intensive künstlerische Zusammenarbeit mit dem Dirigenten Ivan Iliev – Fortissimo Partners.

Zukünftige Projekte beinhalten eine Konzertreihe mit dem Barockorchester L’Estro Armonico (Luxemburg).

Ivan Iliev

Ivan Iliev studierte Dirigieren bei Michael Esselstrom an der Indiana University und bei Julian Shew an der Louisiana State University.

Auch seine postgraduellen Studien in Dirigieren absolviert er in den Vereinigten Staaten, schließt an der Indiana University mit dem künstlerischen Diplom des Master ab und erwirbt an der Louisiana University im Fach Orchester Dirigieren das Doktorat. Er war Musikdirektor und Dirigent der South Bend Symphony an der Indiana University. Außerdem war er Dozent an der Indiana University in South Bend und Assistent Dirigent und Orchester Manager an der Louisiana State University. Sein Lehrer Julian Shew bezeichnet ihn als „sehr talentierter Musiker mit gediegenem Fundament und solider musikalischer Ausbildung, sein Dirigieren zeigt hervorragende technische Grundlagen und ein hohes Niveau an Energie…“

Ivan Iliev dirigierte das IUSB Philharmonic Orchestra, South Bend Chamber Orchestra, Louisiana State University Symphony Orchestra, das Philharmonische Orchester Sarajevo (Bosnien), das Akademische Symphonie Orchester Sofia, das Philharmonische Orchester Shumen, das Opern Orchester Stara Zagora, das Philharmonische Orchester Plovdiv, das Philharmonische Orchester Pleven (Bulgarien), das Philharmonische Orchester „Oltenia“ und die Rumänische Oper – Craiova, das Philharmonische Orchester Oradea (Rumänien), das Symphonie Orchester Teheran. Vor Kurzem hielt er eine Masterclass in Orchester Dirigieren am Conservatory in Luxemburg, als Teil seiner Lehrtätigkeit als Dirigent.

Gegenwärtig ist Ivan Iliev Künstlerischer Berater. In letzter Zeit leitet er das „Philharmonische Kammerorchester Oltenia“, und sein Beitrag, die künstlerischen Tätigkeiten des Orchesters zu revitalisieren, sind bemerkenswert.

Als Gastdirigent arbeitet er mit verschiedenen Symphonie Orchestern in Rumänien zusammen, aber auch im Ausland.

Zukünftige Projekte beinhalten eine Konzertreihe mit dem „Estro Armonico“ Orchestra (Luxembourg)

Er ist Autor von Artikeln, wie: „Die Entstehungsgeschichte der Kunst des Orchester Dirigieren in Bulgarien“ (Jahrbuch der Nationalen Musikakademie, Sofia, 2010; „Organisation, Funktion und Aufbau der Symphonie Orchester in den Vereinigten Staaten“ („Musikalische Horizonte“, Sofia, 2010); „Einblick in die Realität der Darstellenden Künste in Bulgarien“ („Kulturmagazin“, Sofia, 2012). Zudem wurden in Bulgarien und Rumänien seine Bücher veröffentlicht: „Die Kunst des Orchester Dirigieren in Bulgarien: Entstehungsgeschichte und Entwicklung im 20. Jahrhundert“ („Ars“, Sofia, 2012); „Das Symphoni Orchester – Mythen und Realität (AIUS, Craiova, Romania & “Ars”, Sofia, 2015).

Details

Beginn:
24. August 2017
Ende:
26. August 2017

Veranstaltungsort

Buchhandlung Amselbein, Schloss Fischau
Wiener Neustädter Str. 4
2721 Bad Fischau-Brunn, Österreich

Veranstalter

FORUM Bad Fischau-Brunn
Telefon:
0664 233 9110, 0664 441 8770
E-Mail:
art@schloss-fischau.at
Veranstalter-Website anzeigen

Schreibe einen Kommentar